Neuheiten aus der Steiermark

Almosengeben oder Luxus genießen?

Jeder muss ja selber wissen, was er mit seinem gerecht verdienten Geld machen will. Aber sollte ein Christ nicht doch darauf achten sich von unnötigen Luxus und übertriebener Künstelei zu enthalten. ZB muss ein Christ 2 Häuser haben oder muss er einen eigenen Pool vor seinem Haus haben? Kann er nicht auch in das öffentliche Schwimmbad gehen? Oder muss er laufend die neueste Mode kaufen, sich ein teures Auto kaufen? Sollte er nicht schon mit dem täglichen Brot zufrieden sein. Jetzt hat er aber auch noch ein Haus ein Auto und unzählige Sachen mehr. Muss ein Christ Zwei oder Drei Mal im Jahr in Urlaub ins Ausland reisen? Hatte nicht Christus nicht einmal ein Haus. Oder lebten seine Apostel in Luxus? Oder muss ein Christ ständig ins Kino ins Theater oder ins Kabarett gehen? Sollten Christen nicht doch mehr auf ein einfaches Leben bedacht sein und zumindest den Überschuss den sie erwirtschaften den Armen zur Verfügung stellen?

Das was die Sache schlimmer macht ist ja, dass es so viele Arme gibt und wir trotzdem nicht an sie denken, sondern uns einen Luxus hingeben, der uns vielleicht gar nicht glücklich macht, sondern uns nur umso mehr Sorgen einbringt und so unsere Seele davon abhält über die wirklichen wichtigen Dinge nachzudenken. Man bedenke nur in Österreich habe wir genügend gutes und reines Wasser zu trinken. In Afrika ist das nicht so! Dort müssen die Menschen oft lange Strecken gehen und müssen Wasser aus den Flüssen trinken. Dieses Wasser ist oft eine unreine Suppe, in der wir uns wahrscheinlich nicht einmal waschen würden. Dies führt natürlich in Afrika zu zahlreichen Krankheiten. Wir in Österreich haben eigentlich genug Wasser mit hoher Qualität. Aber im Sommer wird das Wasser manchmal knapp nicht, weil die Österreicher so viel trinken. Nein, sondern weil jeder seinen eigenen Pool hat und ihn mit guten Wasser auffüllen möchte. Man bedenke nur was die Leute in Afrika darüber denken möchten! Sicherlich hilft es den Menschen nicht, wenn wir unsern Verbrauch in Österreich beschränken aber, wenn wir ihnen Geld spenden, dann können sie vielleicht Brunnen bauen oder sich Pumpen kaufen welche das Wasser in ihre Ortschaften bringt. Ich will ja niemand in Verlegenheit bringen und verbieten, dass jemand auch sein hart verdientes Geld auch für etwas ausgibt, was ihm nutzen bring, sondern bitte nur, dass man wenigsten einen Teil des Geldes doch als Almosen für die Armen verwendet soll. So bedeutet ja auch das Wort Almosen „eine kleine Gabe“ Man sollte nur bedenken, dass viele Christen ihr ganzes Hab und Gut den Armen gegeben haben um Christi willen. Was werden wir verdienen, wenn wir nicht einmal einen kleinen Teil unserer Überschüsse den Armen zu Verfügung stellen. Und kommen nicht all unsere Güter, die wir uns erarbeiten durch die Gnade Gottes zu uns. Uns gehört es also nicht. Wir sind mehr die Treuhändler Gottes, der uns in seinem Reichtum und Liebe diese Dinge in unserer Hand gibt, damit wir davon gut leben können aber er befielt ja auch anderen, die nicht so viel haben von unserem Reichtum zu geben.

Außerdem haben die Armen einen großen Nutzen davon und so eine Spende rettet oft das blanke überleben. Wobei viele von uns schon gar nicht mehr wissen, was sie mit dem ganzen Essen was sie einkaufen tun sollen und auch viele Sachen die verderben dann einfach in den Müll werfen.

Wir würden uns so vielleicht die Sorgen sparen, die uns so ein Pool macht oder ein 2 Haus oder ein teures Auto. Man muss ihn ja warten und instanthalten. Ich kenne eine Familie, die auch einen Pool hat aber leider haben sie selbst bezeugt, dass sie vor lauter Stress kaum dazu kommen ihn zu nützen und so steht er vor dem Haus und macht ihnen nur noch mehr Stress und Arbeit. Aber eine Spende nach Afrika macht keinen Stress und es gibt wirklich viele gute Projekte der Caritas, die mehr Unterstützung könnte.

Ich möchte auch aber eine Kunst nahelegen, die auch ins Himmelreich führ, wenn er sie weise anwendet nämlich das Almosengeben. Den die Kunst des Almosengebens vermittelt uns das ewige Leben, entreißt uns den Händen des Todes, verleiht uns Herrlichkeit im andern Leben und baut uns die Wohnungen im Himmel und jene Zelte, die für die Ewigkeit dauern. Das Almosen macht, dass wir nicht mit schmutzigen Gewändern bei der Hochzeit erscheinen; es reinigt sie vielmehr und macht sie weißer als Schnee. „Kommt her, wir wollen sehen, / wer von uns Recht hat, / spricht der Herr. Wären eure Sünden auch rot wie Scharlach, / sie sollen weiß werden wie Schnee. Wären sie rot wie Purpur, / sie sollen weiß werden wie Wolle.“ Jes 1,18 EU Das Almosen lässt uns nicht dahin kommen, wohin jener Reiche gekommen war, und macht, dass wir nicht die schrecklichen Worte wie er hören müssen, sondern führt uns in den Schoß Abrahams. Zum Almosengeben brauchen wir jedoch gar nichts anderes, als nur die gute Absicht. Wenn du aber einwendest, es seien dazu Geld, Häuser, Kleider notwendig, so lies nur, was Christus von der Witwe sagte und du wirst deinen Widerstand aufgeben. Lk 21,3 EU und wenn du nur ein Gestenbrot hast und gibst es, so hast du das höchste in dieser Kunst geleistet. Diese Kunst baut Häuser im Himmel, die ewig stehen, und lehrt diejenigen, die sie üben, wie sie dem ewigen Tode entgehen können; sie beschenkt dich mit unvergänglichen Schätzen, die vor jeder Schädigung sicher sind, vor Räubern, Würmern und Motten und vor dem Zahn der Zeit. Sie lehrt dich, wie du Gott ähnlich werden kannst, und das ist die Krone aller Güter. Diese Kunst steht vor dem Gerichtshofe Christi und verteidigt den Angeklagten nicht bloß allein, sondern überredet sogar die Richter, ihn zu verteidigen und das Urteil zu seinen Gunsten zu fällen; und hätte er tausendmal gefehlt, sie krönt ihn und preist ihn laut. Aber auch schon im jetzigen Leben, was glaubst du wollen die Menschen lieber haben, viele Gelehrte u. Redner, Politiker, Wissenschaftler, Künstler oder mehr mildtätig und barmherzige Menschen, so wirst die hören, dass sie letztes vorziehen.

Weitere Nachrichten

Gott gibt uns die Gnade das wir Almosen geben können
01Jul

Gott gibt uns die Gnade das wir Almosen geben können

Kirchen-nachrichten.at Gottes Gnade führt uns zum Almosen geben für die Armen gemäß seines wundervollen Evangeliums.

Sollen wir Geld verleihen oder es als Almosen geben?
16Jun

Sollen wir Geld verleihen oder es als Almosen geben?

Kirchen-nachrichten.at Sollen wir Geld verleihen oder es als Almosen geben? Das Gute tun ist niemals

Die Tugend der Mildtätigkeit
12Jun

Die Tugend der Mildtätigkeit

Kirchen-nachrichten.at Die Tugend der Mildtätigkeit Nun im letzten Artikel habe ich euch über das Almosen

Kategorien

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen!

Nachrichten Steiermark

Wort zum Evangelium